Die Gründung

Auf einer ungewöhnlichen Gründungsversammlung hoben 41 Frauen und Männer die OWG aus der Taufe.

Am 8. Oktober 2002 knapp fünf Monate vor der Kommunalwahl war dann der offizielle Gründungstermin. Die Gründungsversammlung hatte Pioniercharakter. Man traf sich in einer Autowerkstatt, um die neue politische Kraft aus der Taufe zu heben. Zwischen Autoreifen und Maulschlüsseln wurde über Satzung und Programm abgestimmt. Das Gründungsfoto entstand auf einer Hebebühne.

Die Gründungsversammlung
Die Gründungsversammlung

Doch was wie ein zufälliges Treffen von Gleichgesinnten aussah, war tatsächlich bis ins kleinste Detail vorbereitet. Nachdem auf der Versammlung die letzten Fotos geschossen waren, wurden noch in der gleichen Nacht die Druckvorlagen für das erste Infoblatt der Wählergemeinschaft fertiggestellt.

Zwei Tage später wusste jeder in Osterrönfeld, das es jetzt die Osterrönfelder Wählergemeinschaft gab. Jeder wusste, wer die Gründer sind und welche politischen Ziele sie verfolgen. Und das sie bei der nächsten Wahl Veränderungen wollen.